Chanting Mantra-Singen

Chanting und Mantra-Singen: Heilsames Singen, auch für „Unmusikalische“

In den Qigong-Stunden „zwischen den Jahren“ hatten wir diesmal als kleine Besonderheit „Chanting“ integriert – das Singen von Mantras. Weil das bei euch so gut angekommen ist, bieten wir jetzt einen Schnupperkurs „Mantra-Singen“ an. In diesem Blog-Artikel habe ich euch vorab schon mal ein paar Informationen und Gedanken dazu zusammengestellt: Wie bin ich zum Chanting oder Mantra-Singen gekommen? Was ist Chanting überhaupt? Was ist die Wirkung von Mantras?

So kam ich zum Mantra-Singen

Wie viele von euch wissen, haben wir zwei Jahre in Indien gelebt und beim Aufbau eines buddhistisch geführten Kinderheims in Mysore, Südindien, geholfen. Dort begann und endete jeder Tag mit einer Andacht in der Meditationshalle, mit Singen und Meditieren. Beim Singen oder „Chanting“ werden buddhistische Texte rezitiert.

Das kann man sich so vorstellen: Aus 160 Kinderkehlen schallt laut und mit viel Energie ein ungewöhnlicher Gesang, der auf eine schwer beschreibbare Art ergreifend ist – obwohl man kein Wort davon versteht. Denn die Texte werden in Pali rezitiert, einer der alten Sprachen Indiens. Erst haben wir nur interessiert gelauscht. Irgendwann haben wir dann angefangen mitzusingen. Geholfen hat dabei, dass die Kinder beim Singen viel Freude und wenig Hemmungen haben. Ein falscher Ton, ein falsches Wort – das stört nicht weiter.

Dieses tägliche Chanting war für mich eine der größten Entdeckungen unseres Indienaufenthalts. Für mich ist Chanting eine der besten Methoden mich zu entspannen. Gedankenschleifen lösen sich auf, der Geist wird ruhig und irgendwie heiter.

Chanting Mantra-Singen
Chanting im Kinderheim in Mysore

Was ist ein Mantra?

Mantra bedeutet „Schutz des Geistes“ und ist das, was beim Chanting rezitiert oder gesungen wird. Das können je nach Tradition ganz unterschiedliche Klänge sein. In buddhistischen Traditionen werden meist buddhistische Schriften rezitiert. In anderen Traditionen, z. B. im Yoga, werden dagegen auch kürzere Mantras rezitiert. Ein Mantra kann z. B. auch nur eine Silbe sein, die fortlaufend wiederholt wird. Ein typisches Beispiel für ein solches Mantra ist das universelle Mantra Om. Ein bekanntes buddhistisches Mantra ist z. B. das tibetische Om Mani Padme Hum.

Bei einem Mantra steht nicht immer die Bedeutung im Vordergrund, sondern oft auch der Klang. So hat Om z. B. keine spezielle inhaltliche Bedeutung, sondern wirkt durch den Klang und die Resonanz im Körper und Geist.

Wie wirkt Mantra-Singen?

Mantras wirken auf unterschiedlichen Ebenen:

  • Auf der körperlichen Ebene kann das Rezitieren von Mantras entspannend wirken.
  • Auf der geistigen Ebene können Mantras die Konzentration fördern und die Stimmung aufhellen.

Darüber hinaus werden werden manchen Mantras auch spezielle Wirkungen nachgesagt. So gibt es z. B. spezielle Heilmantras, Schutzmantras usw.

Wieso wirken Mantras?

Für die Wirkung von Mantras gibt es unterschiedliche Erklärungsansätze. Hier eine kleine Auswahl:

  • Der Geist ist mit dem Mantra beschäftigt. Dadurch beruhigt sich das Denken. Oder wie man im Qigong sagt: Die 10.000 Gedanken werden durch einen ersetzt.
  • Durch den Rhythmus des Mantra-Singens wird die Ausatmung verlängert. Dadurch entspannt sich die Atmung, was wiederum zu einer Entspannung des Herzrhythmus und des Geistes führt.
  • Singen aktiviert den Parasympathikus, den Entspannungsnerv im Körper. Dadurch entspannen Körper und Geist.
  • Die Silben und Laute der Mantras verursachen eine bestimmte Schwingung, die in Körper und Geist zu einer bestimmten Resonanz führt. Wie eine Saite eine andere zum Schwingen bringen kann, kann ein Mantra eine Wirkung im Körper und im Geist hervorrufen.

Neugierig geworden?

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist und das Mantra-Singen selbst einmal ausprobieren möchtest, dann melde Dich jetzt für den Schnupperkurs Mantra-Singen an. Der Kurs findet nur online im Livestream statt. Du brauchst keine Vorkenntnisse und musst auch nicht singen können 😉

Dienstags, 19:45 – 20:15, 15. März 2022 – 05. April 2022, 20,- Euro (insgesamt für alle 4 Termine) – Der Kurs findet nur online im Livestream statt (Qigong-Einwahl).

Anmeldung

per Mail: Andrea@qigong-wiesloch.de

Telefon: 01590 6360524

Du willst immer auf dem Laufenden sein und über alle Angebote informiert sein? Melde Dich hier zum Qigong-Newsletter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.